LinuxLinus

Mac, Linux, Windows – und Gadgets

Kurzanleitung: AirPlay auf dem Raspberry Pi

| Keine Kommentare

Hier eine Kurzanleitung zur Installation von AirPlay / Shairplay auf dem Rapsberry Pi.

Benötigt werden:

Die Soundqualität ist alles andere als brauchbar, auch mit dem Pi B+. Wer das ganze wirklich nutzen möchte sollte sich eine extra Soundkarte für Raspberry Pi besorgen. Aber um es nur einmal zu testen kann man auf Raspbian wie folgt vorgehen:

apt-get install git libao-dev libssl-dev libcrypt-openssl-rsa-perl libio-socket-inet6-perl libwww-perl avahi-utils
cd /opt
mkdir git
cd git
 git clone https://github.com/njh/perl-net-sdp.git
cd perl-net-sdp
perl Build.PL
./Build
./Build install
cd ..
git clone https://github.com/abrasive/shairport.git
cd shairport
make
./shairport -a iAirPlay

Jetzt sollte der Pi im WLAN als AirPlay-Lautsprecher zu finden sein:

airplay2 shairplay

make install

cp scripts/debian/init.d/shairport /etc/init.d/

chmod +x /etc/init.d/shairport
useradd -g audio shairport
update-rc.d shairport defaults
service shairport start

Wenn der Name des Raspberry Pi geändert werden soll, kann das im init-Script gemacht werden. In der Zeile 21 gibt es den Eintrag NAME=Shairplay. Hier kann ein beliebiger anderer Name gewählt werden, der aber keine Leer oder Sonderzeichen enthalten sollte.

Autor: Linus Stehr

Mein Name ist Linus. Im Berufsleben arbeite ich als IT-Mensch, privat zeige ich hier Outdoor-Artikel und ander Gadgets. Zu finden bin ich zudem auf Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen