LinuxLinus

Mac, Linux, Windows – und Gadgets

Forum 42: Durchdachtes Zelt mit dem Besten aus der Community

| Keine Kommentare

Das relativ junge Unternehmen Wechsel Tents (gegründet 1995) hat mit dem Forum 42 aus der Zero-G Line ein Zelt zusammen mit der Community herausgebracht. Bei der Entwickelung wurden Outdoor-Freunde befragt und es wurde ihnen die Möglichkeit gegeben ihre Wünsche und Bedürfnisse in einem Zelt einfließen zu lassen.

Herausgekommen ist das Forum 42 welches sich durch ein paar ganz Interessante Alleinstellungsmerkmale (z.B. 4 Ausgänge) abhebt.

Die Packmasse sind mit 50x19cm angegeben, problemlos lässt sich der Durchmesser und die Länge aber auch verringern. Mit einem Gewicht von 3,7 Kilogramm gehört das Zelt zum Mittelmaß und eignet sich somit nur bedingt für längere Wandertouren.

Der Aufbau ist schnell und problemlos erledigt: Die Anleitung ist im inneren der Schutzhülle befestigt und auf einem wetterfesten Material gedruckt. Bedingt durch die deutsche Firma ist die Anleitung komplett auf Deutsch, genau die wie Pflegehinweise.

Gestänge und Erdanker/Heringe sind aus Aluminium und jeweils einzeln verpackt um die Zelthülle nicht zu beschädigen. Eine Reparaturhülse und Pflegematerial befinden sich im Lieferumfang. Für einen leichteren Aufbau sind die Stangen farblich markiert.

Der Aufbau ist in unter 5 Minuten zu erledigen, selbst wenn man das Zelt zum ersten Mal aufstellt.

Die Abspannleinen haben zwei nette Besonderheiten: Zum einen befinden diese sich, wenn sie gerade nicht benötigt werden, in kleine Taschen. Aus diesen Taschen werden kleine Fahnen um die Leinen besser sichtbar zu machen. Weiterhin ist ein reflektierendes Material eingewebt um die Leinen noch besser sichtbar zu machen. Die Spanner zum abspannen funktionieren hervorragend.

Eine Sturmleine, die sich von beiden Seiten ab- und anbringen lässt, kann zur zusätzlichen Fixierung unter dem Zelt entlang gespannt werden.

Die Stellen, an denen das Gestänge mit dem Zelt verbunden ist, sind doppelt genäht und mit Gummiband hinterlegt. Die Taschen, durch denen das Gestänge geführt wird, sind ebenfalls aus einer Art Gummi hergestellt. Es ergibt sich ein besonders stabiler Eindruck.

Die genauen Schritte zum Aufbau sind im Video zu sehen.

Es gibt 4 identische Belüftungen, die sich mit einer kleinen Stange die permanent öffnen lassen. Alle Lüftungen haben ein feines Moskitonetz eingenäht.

Die Zeltplane der Türen ist am Reisverschluss fixiert. Dadurch fliegt die Zeltplante bei geöffneten Türen nicht herum, sondern ist automatisch hochgezogen (siehe Videos).

Zusätzlich können alle vier Türen natürlich noch seitlich fixiert werden.

Der Reisverschluss befindet sich unter eine bei allen Türen unter einer zusätzlichen Abdeckung durch die ein Gummiband gezogen wurde. Dadurch ist der Reisverschluss vor Feuchtigkeit und zum Beispiel feinen Sand geschützt und die Abdeckung legt sich sauber auf dem Reisverschluss.

Im Innenzelt befinden sich 8 Taschen zur Lagerung von Material. Zusätzlich kann an der Zeltdecke ein Netz angebracht werden, welches sich ebenfalls im Lieferumfang befindet.

Beide Innentüren lassen sich auch als Moskitotüren öffnen. Das Moskitonetz ist sehr fein, schützt also auch vor kleineren Tieren als die hier beheimateten Mücken.

Ich habe mir das Zelt zum Saisonstart 2017 besorgt und habe es bis jetzt für einen ersten Test eine Nacht genutzt. Die Verarbeitung sieht bis jetzt hervorragend aus.

Die größte Besonderheit bei dem Zelt sich sicherlich die Windstabilität und die vier Ein- bzw. Ausgänge.

Kleine Details, wie zum Beispiel die Fähnchen an den Leinen oder die Abdeckung des Reisverschlusses zeigen, das hier mitgedacht wurde

Das Gestänge aus Aluminium ist sehr stabil und hält auch extremen Biegungen stand.

Viele weitere Details zum Zelt sind im Video zu sehen.

Nun bin ich gespannt wie sich das Zelt diese Saison macht – Probleme werde ich wie immer hier erwähnen.

Zu letzt der Hinweis: Mir wurde das Zelt kostenlos zur Verfügung gestellt. Ein Kontakt zwischen Hersteller und mir bestand jedoch nicht, so das ich hier frei schreiben kann, was ich möchte.

Zu kaufen gibt es das Zelt u. A. bei Amazon:

Autor: Linus Stehr

Mein Name ist Linus. Im Berufsleben arbeite ich als IT-Mensch, privat zeige ich hier Outdoor-Artikel und ander Gadgets. Zu finden bin ich zudem auf Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen